Wohnwagen Graffiti-Aktion

WE ARE FREE TO CONNECT

Leider haben heutzutage sehr viele Menschen eine negative Einstellung gegenüber den Flüchtlingen. Wir von I Am Free möchten dazu beitragen diese Vorurteile zu verhindern, deshalb haben wir uns zusammen mit jugendlichen Flüchtlingen getroffen und gemeinsam etwas unternommen. Was wir dort an einem gemeinsamen Tag erleben durften war für uns eine besonders positive Erfahrung. Diese Jugendlichen gehen alle zu Schule, besuchen Sprachkurse und möchten einen Einstieg ins Berufsleben finden, indem sie unter anderem sich um einen Studienplatz bemühen. Einer von ihnen namens Odai bereitete abschließend extra für uns noch einen Salat zu, mit leckeren Zutaten die er mitbrachte. Selbst aß von den Jugendlichen jedoch nur der Jüngste (5 Jahre alt) mit, die anderen befanden sich im Ramadan, weshalb sie bis spät abends nichts essen und trinken.  Wir möchten mit gutem Beispiel vorangehen und zeigen, dass jeder Mensch einen respektvollen Umgang verdient hat. Wir unterscheiden dabei nicht nach Herkunftsland, Hautfarbe, Tradition oder Kultur. Wir sind alle Menschen und frei in unserer Entscheidung, wie wir jedem Einzelnen gegenübertreten wollen. Wir möchten, dass die Jugendlichen sich an ihrem gemeinsamen Treffpunkt – dem Wohnwagen – wohlfühlen können.

So sah der Wohnwagen zu Beginn aus:

bild-1              bild-2

Bei der gemeinsamen Graffiti-Aktion konnte jeder nach Belieben seinen Teil zur Gestaltung beitragen. Dabei hat vielleicht auch der Ein oder Andere seine kreative Seite an sich entdeckt.

bild-3               bild-5

Und das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Schönheit liegt dabei natürlich im Auge des Betrachters, aber unabhängig davon hatten wir alle einen ganz besonderen Tag und sehr viel Spaß bei der Gestaltung. Das ist es, worauf es wirklich ankommt!

bild-9              bild-7