Vegan leben – Wir präsentieren gute Gründe!

Ist es nur ein vorübergehender Trend oder kommt es richtig in Mode? Vegan leben ist eine Tatsache, die sich in Deutschland immer mehr ausbreitet. Genau gesagt 1,3 Millionen Menschen – tendenz steigend. Was veranlasst diese Menschen sich dauerhaft zu einem solch drastischen lebenskonzept zu entscheiden? Wiederkehrende Skandale möglichst güntig produzierter Lebensmittel, schlimme Zustände in der Massentierhaltung, Klimawandel und Erderwärmung sind nur ein paar mögliche Gründe.

Laut einer aktuellen Studie liegen moralische Gründe ganz klar auf Platz 1. Dicht gefolgt von gesundheitlichen Aspekten. Ich möchte in meinem nachfolgenden beitrag ein wenig mehr auf die Gründe eingehen und vielleicht auch den ein oder anderen für ein neues Lebenskonzept begeistern.

Vegan leben für eine Gleichberechtigung der Tiere

Auch Tiere haben den Anspruch würdevoll zu leben. Sie sind Lebewesen wie wir und fühlen wie wir. Warum sprechen wir ihnen dann nicht die gleichen Rechte zu? Massentierhaltungen sind nicht artgerecht. Die Tiere werden bereits in einem sehr jungen Alter geschlachtet. Hinzu kommt, dass die Tiere lediglich als Ware betrachtet werden.

Vegan lebende Menschen lehnen zudem den Verzehr von Milch- und Eierprodukten ab, da es den Tieren in der Produktion kaum besser geht als den Tieren die zum Tode geweiht sind.

Über 4,3 Millionen Kühe befinden sich jährlich in Deutschland über Hormonzugabe in einem Zustand der „Dauerschwangerschaft“. Dies nutzt die Industrie um möglichst preiswert das ganze Jahr über Milch zu produzieren.

Für ein gesünderes Leben

Studien haben ergeben, dass vegane Lebensweisen postitiv die eigene Gesundheit beeinflussen können. Vermehrter Fleischkonsum beinhaltet ein erhöhtes Risiko an Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetis, Übergewicht oder auch Krebs zu erkranken.

Für eine gesündere Umwelt

Hoher Fleischkonsum bedeutet automatisch mehr Treibhausgase in der Atmosphäre und diese belasten bekanntlich unsere Umwelt. Stoppen wir die Erderwärmung und den Klimawandel und steigen auf vegan um. Die Viehhaltung ist für 14,5% aller weltweiten Treibhausgase verantwortlich. Du möchtest einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten? Vegan zu leben wäre ein Anfang. Und falls du nicht ganz so radikal sein möchtest, dann leg doch einmal im Monat eine Fleischlos-Woche ein?

Im Internet findest du viele tolle Rezepte, welche oft mit ganz einfachen Mittel und preiswert sich umsetzen lassen. Starte doch einen Versuch und teile deine Erfahrungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.