Wie viel Müll produzierst du Tag für Tag?

Müllentsorgung sind heutzutage wichtige Themen. Ich habe mich deshalb heute gefragt, wie viel Müll produziere ich eigentlich? Und kann ich vielleicht hier schon ansetzen und unnötigen Müll vermeiden?

Sehen wir uns mal einen klassischen Tag. Wie viel Müll fällt an?

Aufstehen und die Toilette benutzen. Schon geht es los: Klopapier, ob feucht oder nicht, Toilettenspray, Klosteine.

Dann geht es ins Bad: Zähneputzen, Zahnpastatube, Zahnseide, Seifenverpackung, Duschgelverpackung, Shampooverpackung. Natürlich wird hier nicht alles gleichzeitig leer, aber lass uns alles einmal ein bisschen überspitzt betrachten. Noch nicht einmal 5 Minuten wach, und schon erheblichen Müll verursacht.

Endlich geht es ans Frühstück: Der Kaffeefilter oder die Kaffeetaps müssen entsorgt werden. Eierschalen, Obst- und Gemüsereste, Milchpackung, Butterverpackung, die Tüte der Brötchen, die Zeitung etc. Eventuell wird das Spülmittel dann auch noch leer, oder wir werfen ein Tap in den Geschirrspüler – schon haben wir wieder einen Haufen an Abfall produziert.

Auf geht es ins Büro. Eventuell noch einen Kaffee to-go: Pappbecher, Stäbchen zum Umrühren, Milch und Zuckerverpackung. Die Produktion geht weiter.

Im Büro angekommen: Papiermüll, leere Druckerpatronen, alte Kugelschreiber, Plastikhüllen von Magazinen, Kuverts, etc. Die Verpackung des Mittagessens, das geliefert kam, die Mayonnaise im kleinen Plastiktütchen, das Plastikbesteck. Feierabend! Das Abendessen muss gekocht werden. Egal was du hier kochst – es fallen Bio-Reste oder auch erhebliche Mengen an Verpackungsresten an. Vielleicht dann noch eine Tüte Chips oder eine Tafel Schokolade, ja, auch die kommen verpackt.

Es ist also leicht zu sehen, dass wir kontinuierlich Massen an Müll produzieren, an jedem ganz normalen Tag.

Daher ist es umso wichtiger, sich dessen bewusst zu sein und sorgsam mit unserem Müll umzugehen. Überlege, wie du deinen Müll entsorgst, wie du recyceln kannst und nachhaltig handelst in der Müllentsorgung. Achte auf die Langlebigkeit der Produkte und deinen ökologischen Fußabdruck.

Jeder Einzelne kann mit bewusster Müllvermeidung und -entsorgung seinen Beitrag leisten und einen Schritt in Richtung bessere Umwelt machen.

, , markiert

4 Gedanken zu „Wie viel Müll produzierst du Tag für Tag?

  1. […] doch birgt es so viele Schattenseiten. Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht wie viel Müll du mit Tampons und Binden in nur einem Jahr […]

  2. […] Wir sorgen uns nicht mehr nur um unser Land, sondern denken global: Welche Auswirkung hat meine Müll-Produktion auf den Planeten. Wie wirken sich meine Transportmittel auf den Klimawandel aus? Woher stammen […]

  3. […] Wir sorgen uns nicht mehr nur um unser Land, sondern denken global: Welche Auswirkung hat meine Müll-Produktion auf den Planeten. Wie wirken sich meine Transportmittel auf den Klimawandel aus? Woher stammen […]

  4. […] einem meiner Artikel habe ich schon einmal das Thema Müll angeschnitten, wie viel wir davon täglich produzieren. Heute geht es mir weniger um das Resultat, den Müll, […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.